Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Vogelnamen ?
Name:
wissenschaftlicher Name | englischer Name | deutscher Name
Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Schwarzkopfedelsittich (Psittacula himalayana)
engl: Slaty-headed Parakeet

Ordnung: Papageien (Psittaciformes)

Familie: Papageien (Psittacidae)

Gattung: Edelsittiche (Psittacula)

Fotos: Zur Vogelfotodatenbank

Züchter: Zur Züchterdatenbank

Forum: Zum Vogelforum


gefundene Berichte:
Keine Berichte gefunden.

Beschreibung :

Circa 40 cm langer Vertreter der Edelsittiche, dessen Grundfarbe grün ist. Der Kopf ist schwarzgrau gefärbt. Männchen wie Weibchen haben ein schmales schwarzes Kinnband. Der Oberschnabel ist von roter , der Unterschnabel von gelber Frabe. Männchen haben einen weinroten Schulterfleck, der den Weibchen fehlt. Weibchen sind allgemein etwas blasser als die Männchen gefärbt, Jungtiere haben einen grünen Kopf und einen gelblichen Schnabel.

Unterarten :

- Psittacula himalayana finschii


- Psittacula himalayana himalayana

Verbreitung :

Indien, Nepal, Burma, Afghanistan, Thailand, Laos, Vietnam

Lebensweise in freier Natur :

Es handelt sich um Waldbewohner, die man teilweise bis in eine Höhe von fast 4000 m (im Sommer) beobachten kann. Sie ziehen, je nach Nahrungsangebot, umher und fallen gelegentlich in Getreidefelder und Obstplantagen ein, wo sie mitunter auch zur Plage werden können. Schwarzkopfedelsittiche ernähren sich in Freiheit von verschiedenen Samen und Früchten. Gebrütet wird von Januar bis Mai in alten Baumhöhlen, wobei auch mehrere Paare im selben Baum ihre Nester haben können.

Haltung in Menschenobhut :

Nach den Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien sollen folgende Volierenmaße nicht unterschritten werden: 2m (L) x 1m (B) x 1m (H) Schwarzkopfedelsittiche sind zwar unempfindlich gegenüber niedrigen Temperaturen, trotzdem sollte immer ein frostfreier Schutzraum zur Verfügung stehen, in dem die Temperaturen nicht unter 10 Grad sinken. Frische Zweige zum Nagen und eine Bademöglichkeit sollten selbstverständlich sein.

Zucht in Menschenobhut :

Auch diese Edelsittichart wird selten gehalten, weswegen Zuchtberichte rar sind. Züchter dieser Art mögen sich bitte melden! Das Weibchen legt im Gegensatz zu den anderen Edelsitticharten seine 5 Eier in eintägigen Abständen. Gebrütet wird etwa 23 Tage, die Nestlingszeit beträgt circa 7 Wochen

Ernährung in Menschenobhut :

Fütterung einer handelsübllichen Großsittichfuttermischung mit wenigen Sonnenblumenkernen. Obst und Gemüse müssen immer zur Verfügung stehen, damit die Sittiche ihren Vitaminbedarf decken können. Auch frische Zweige sind für den Mineralstoffhaushalt sehr wichtig.

Betreuer: Ariane Briese -
Letzte Änderung dieser Seite: 22 April 2001 18:26 Uhr

Anregungen zu dieser Seite
Werbung

Aktuelle Angebote

Bach-Blüten Nr.  7 Entschlackung/Entgiftung 10 g MHD 2.2.23 Bach-Blüten Nr. 7 Entschlackung/Entgiftung 10 g MHD 2.2.23
9,15 Euro 4,50 Euro (450,00/kg)
Handbuch Papageienhaltung, Lantermann - Cadmos Verlag Handbuch Papageienhaltung, Lantermann - Cadmos Verlag
9,90 Euro 4,95 Euro
easyyem Spirulina Inhalt 500 g MHD 26.1.23 easyyem Spirulina Inhalt 500 g MHD 26.1.23
19,69 Euro 9,99 Euro (19,98/kg)

Neu im Sortiment

bunnyBedding Easy türkis bunnyBedding Easy türkis
29,99 Euro
bunnyBedding Easy pink bunnyBedding Easy pink
29,99 Euro
bunny HamsterTraum basic 600g bunny HamsterTraum basic 600g
7,99 Euro (13,32/kg)

Datenschutzerklärung