Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Vogelnamen ?
Name:
wissenschaftlicher Name | englischer Name | deutscher Name
Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Kawall-Amazone (Amazona kawalli)
engl: Kawall`s Amazon

Ordnung: Papageien (Psittaciformes)

Familie: Papageien (Psittacidae)

Gattung: Amazonen (Amazona)

Fotos: nein

Züchter: Zur Züchterdatenbank

Forum: Zum Vogelforum


gefundene Berichte:
Keine Berichte gefunden.

Beschreibung :

Größe: ca. 36cm
Altvögel: Grundfarbe grün; Nacken und Rücken mit bläulichem Anflug, Federn leicht schwärzlich gesäumt; Handschwingen violett mit schwarzen Spitzen; Schwanz grün mit gelblichen Spitzen; äußere Schwanzfedern mit roter Basis an den Innenfahnen, Außenfahnen violett mit hellblauen Spitzen; Augenring grau; auffallend breiter, nackter Hautbereich seitlich des Schnabels; Oberschnabel grau mit hell hornfarbenen Seiten, Unterschnabel hornfarben; Iris rot; Füße grau; keine äußeren Geschlechtsmerkmale
Jungvögel: mattere Gefiederfarben; dünklere Grundfarbe

Unterarten :

keine Unterarten

Verbreitung :

genaue Verbreitung nicht bekannt; vermutlich Rio Jurua, Santarem-Region, Para

Lebensweise in freier Natur :

Kawall-Amazonen leben in Regenwäldern, vermutlich vor allem entlang von Flussläufen. Über die Lebensweise und Brutgewohnheiten dieser Amazonenart ist bislang nichts bekannt. Die Existenz der Kawall-Amazone als eigenständige Art wurde erst im Jahr 1989 nachgewiesen. Zuvor hielt man sie für eine "Farbvariante" der Mülleramazone (Amazona farinosa).

Haltung in Menschenobhut :

Als Voliere wird eine Metallkonstruktion mit den Maßen 3m x 2m x 2m (Länge x Breite x Höhe) empfohlen. Die Tiere sollten bei 15 Grad Umgebungstemperatur überwintern können. Meist verhalten sich Kawall-Amazonen etwas träger als andere Amazonenarten. Es sind mittellaute bis laute Papageien, die ein ausgeprägtes Nagebedürfnis besitzen. Ihnen sollten stets frische Zweige zur Verfügung stehen. Das Badebedürfnis ist im Vergleich zu anderen Amazonenarten vermutlich nicht so stark, jedoch ist auf jeden Fall auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit (60-70%) zu achten. Ab und zu sollten die Vögel abgeduscht werden.

Zucht in Menschenobhut :

Über die Zucht der Kawall-Amazone in Menschenobhut liegen keine Daten vor.

Ernährung in Menschenobhut :

Körnerfutter, welches vor allem zur Brutzeit gekeimt gereicht werden sollte, stellt die Grundnahrung dar und sollte in etwa 50-60% der Gesamtfuttermenge ausmachen. Das Amazonen-Grundfutter kann sich z.B. aus folgenden Sämereien zusammensetzen: Dari, Kardi, Weizen, Rohreis, Buchweizen, Leinsaat, Hanfsaat, Haferkerne, Hirse, Kanariensaat, Paddy-Reis, Milokorn. Gelegentlich können wenige (!) Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Zirbelnüsse beigemengt werden. Neben dem Körnerfutter benötigen die Tiere unbedingt Frischkost in Form von Obst, Gemüse und Grünfutter. Zur Fütterung geeignete Sorten sind z.B. Apfel, Birne, Banane, Mandarine, Orange, Mango, Mandarine, Erdbeere, Himbeere, Ananas, Paprika, Gurke, Karotte, rote Beete, Kresse, Vogelmiere, Gras, Löwenzahn, etc. Neben Frischkost und Körnerfutter sollte ab und zu diverses Zusatzfutter, wie z.B. frische Obstbaumzweige, Mineralstoffgaben, Grit, tierisches Eiweiß (vor allem während der Brutzeit!), halbreife Maiskolben oder auch Hirsekolben gereicht werden.

Literatur :

Bücher:

Amazonen - Hoppe, Dieter - Ulmer Verlag
Amazonen - Bosch / Wedde - Horst Müller Verlag
Amazonen - W. und S. Lantermann - GU-Verlag

Betreuer: Doris Widtmann - Homepage
Letzte Änderung dieser Seite: 06 Juli 2001 23:27 Uhr

Anregungen zu dieser Seite

Datenschutzerklärung